Lambda_x1_Handshake

Anlagenbetreiber stehen häufig vor dem Problem einer adäquaten und marktgerechten Verwertung/Vermarktung ihrer Gasprodukte. Damit sich der Kunde auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann, bietet LAMBDA Contractinglösungen, die beim Kunden Liquidität schafft, Risiken minimiert und die Gasnutzung oder Energieversorgung in kompetente Hände legt.

Bei Contractingmodellen wird die komplette Anlagentechnik für die Deponiegasverwertung von LAMBDA als Contractor geplant, finanziert, konstruiert, bereitgestellt und betrieben. Die erwirtschafteten Einspeiseerlöse gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz gehen an den Contractor. Der Kunde erhält von LAMBDA eine im Gasverwertungsvertrag vereinbarte Vergütung pro eingespeister Kilowattstunde.

Bei dieser Variante können Deponiegasverwertungsprojekte mit relativ geringen Deponiegasmengen und Deponiegasqualitäten wirtschaftlich abgewickelt werden, da die erforderlichen Aggregate aus einem Anlagenpool bei LAMBDA entnommen werden können. Eine Amortisation der Anlage muss demnach nicht bei einem einzigen Deponiestandort oder Projekt erwirtschaftet werden, da diese Anlage in Folgeprojekten weiter eingesetzt werden kann.

Jetzt teilen